U18 Bulls sichern sich Heimrecht

Die U18 erwarteten am vergangenen Samstag mit dem EBC Rostock 3, die in ähnlicher Besetzung auch in der U16 Bundesliga spielen, einen stark einzuschätzenden Gegner. Der Sieger aus dem Spiel hat in den im März startenden Playoffs Heimrecht, bei dem die beiden Teams ebenfalls aufeinander treffen. Allerdings fehlten dem EBC zwei wichtige Spieler und auch die Bulls mussten auf Jannik, Lenny und Falk verzichten. Zu Beginn kamen die Bulls gut ins Spiel und konnten sich schnell auf 11:2 absetzen. Bis kurz vor der Halbzeit entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, ehe die Wismarer durch mehrere Dreier eine komfortable 45:30 Führung erspielten. In der zweiten Halbzeit legten die Bulls angetrieben vom Guardduo Tom und Oli noch einen Gang zu und konnten das Spiel noch deutlicher gestalten. Am Ende stand ein zufrieden stellendes 93:47, womit sich die Bulls den direkten Vergleich, sowie das Heimrecht für die Playoffs sicherten. Kapitän Oliver Brindle nach dem Spiel: "Wir wissen, dass man dieses Spiel nicht überbewerten sollte, da bei beiden Mannschaften wichtige Spieler gefehlt haben. Dennoch nehmen wir diesen Sieg und das Heimrecht gerne mit. Wir haben heute gut harmoniert und den Ball schnell gemacht." Es spielten: Oli S. (10 P.), Tom (37 P., 6x3, 4 R., 8 A., 41 Eff.), Simon (4 P., 3 R.), Adrian (4 R.), Johannes (3 P., 9 R.), Willi (9 P., 8 R.), Oli B. (30 P., 4x3, 5 R., 4 A., 6 S., 31 Eff.)

U18 Bulls sichern sich Heimrecht2018-10-09T16:37:59+02:00

U18 glänzt mit zwei Siegen

Basketballer nach Weihnachtspause wieder im Spielbetrieb U18 glänzt mit zwei Siegen und steht kurz vor den Play-Offs Nach vier Wochen Weihnachtspause waren am vergangenen Wochenende alle Jugendteams der Wismar Bulls wieder im Spielbetrieb. Mussten die U10 und die U14 am Samstag noch deutliche Niederlagen hinnehmen, so machten es die „Großen“ am Sonntag dann deutlich besser. Das Team der U16 hatte den EBC Rostock 3 zu Gast und konnte trotz fünf Punkten Rückstand zur Pause am Ende mit 61:50 einen verdienten Sieg einfahren. Die U16 spielt diese Saison in einer Kooperation mit den Schwerin Tigers und man konnte dem Spiel der Jungs gerade zu Beginn deutlich anmerken, dass nicht dauerhaft gemeinsam trainiert wird. Wenn es gelingt das zu verbessern, können die Jungs als Mannschaft noch deutlich wachsen und viel erreichen. Ein ganz starkes Wochenende erwischte die U18. Vorentscheidend für das Erreichen der Play-Offs war der Sieg am Samstag bei der SG Greifswald. In einer bis zum Ende umkämpften Partie behielt das Team von Rene Kerl mit 70:64 die Oberhand und konnte die bis dahin punktgleichen Greifswalder in der Tabelle distanzieren. Angeführt von Tom Schulz (37 Punkte!) und einem nach seiner Verletzung wiedererstarkten Jannik Scharf (17 P.) gelang es den Gästen vor allem gut die staken gegnerischen Centerspieler unter dem Korb einzuschränken und mit permanentem Ganzfeld-Pressing die Hausherren am Ende auch konditionell in die Knie zu zwingen. „Wir waren als Team sehr stark und haben jeder für jeden unter dem Korb und in der Verteidigung geholfen. Das war der Schlüssel zum Erfolg“ war der Coach zufrieden. Beflügelt vom Sieg in Greifswald legte der U18-Nachwuchs dann am Sonntag noch einen drauf. Im Dauerduell der letzten Jahre gegen den EBC 1 wurden die Gäste im ersten Viertel geradezu überrollt. [...]

U18 glänzt mit zwei Siegen2018-10-09T16:37:59+02:00

U18/U20 – Gute Saison geht Böse zu Ende!!

Am Sonntag, den 23. Februar spielte unsere U18/U20 ihr letztes Spiel gegen Greifswald. Die Gäste waren nur zu fünft angereist, wir dagegen waren ganze 11 Spieler;-). In der ungewohnten und rutschigen Halle der Ostsee-Schule fand man nie ins Spiel. Die Zahl der Fehler lag viel höher als noch beim Spiel gegen EBC. So ging das 1. Viertel 8-12 verloren… Im 2. Viertel lief es besser, obwohl dem Trainer das Tempo noch nicht hoch genug war. Max war gut drauf, und über Center ging auch etwas. 23-23 zu Pause, nichts berauschendes, aber zumindest hatten wir aufgeholt. Unsere Foulbelastung war allerdings Grund zu Sorge. So hatten sowohl Fiti als Arne 3 Fouls nach der 1. Halbzeit. Als Arne direkt in der 1. Minute des 3. Viertel das 4. Foul bekam, war die gute Stimmung gleich wieder futsch. Trotzdem sollte dieses Viertel unser bestes sein. Wir konnten einige Fastbreaks verwandeln, hatten mehr Rebounds und gingen mit 4 Punkte Vorsprung in das letzte Viertel: 35-31. Bis zur 35. Minute konnten wir diese 4 Punkte Führung festhalten, 44-40. Dann ging nichts mehr, Ballverluste, schlechte Würfe und wir verloren viele Rebounds. Zusammen mit den 10 Freiwürfen die unsere Gegner zugesprochen bekamen, führte dies zu einer komplett unnötige Niederlage: 46-51. Sehr schade, sehr frustrierend das ganze. Schade, aber Hauptsache wir lernen daraus. Es spielten: Thies, Anton, Mosi, Gundi, Jasper, Marius, Max, Rafa, Eric, Arne und Fiti. Punkte: zu wenige=

U18/U20 – Gute Saison geht Böse zu Ende!!2014-03-05T08:58:11+02:00